×

GIB DEIN SUCHWORT EIN UND DRÜCKE ENTER

Lädt gerade...

„Wolkenkratzer“-Weihnachtsmarkt in Frankfurt eröffnet

Max Hailer Max Hailer - Redakteur

„Wolkenkratzer“-Weihnachtsmarkt in Frankfurt eröffnet

Trotz der Hartnäckigkeit von Corona sieht es so aus, als ob das diesjährige Weihnachtsfest üppig ausfallen wird. Knapp zwei Monate vor Heiligabend ist nicht nur der traditionelle Weihnachtsmarkt der Stadt bestätigt – der Stadtrat hat sogar geplant, größere Flächen für den Fest zu schaffen.

Doch bis zur Eröffnung der Stände auf dem Römerberg sind es noch einige Wochen. Auf der „CityAlm“ – dem ersten und höchsten Weihnachtsmarkt der Stadt – kann man die weihnachtliche Atmosphäre jedoch schon jetzt auf einzigartige Weise erleben. Sie öffnete am vergangenen Wochenende für eine große Anzahl von Besuchern auf dem Dach des Parkhauses Konstablerwache auf der Zeil, dort, wo im Sommer der CityBeach zu finden ist. Wie die Sonnenanbeter und Strandgänger der Stadt wissen, ist der Blick von hier oben auf die Frankfurter Skyline beeindruckend.

Die CityAlm hat aber noch viel mehr zu bieten. Mit nur 12 schön dekorierten Ständen, entschädigt der Weihnachtsmarkt für seine eher geringe Größe mit seiner Exklusivität und entspannten Atmosphäre. Ganz zu schweigen von Glühwein, heißen Äpplern, Crêpes, Pommes, Bratwurst und anderen weihnachtlichen Köstlichkeiten, die hier angeboten werden.

Foto: cityalm.de

Außerdem sind die Öffnungszeiten weitaus großzügiger als die seiner Konkurrenten, sodass die Besucher die Aussicht und die Getränke bis spät genießen können. Es ist unter der Woche bis 22 Uhr und samstags bis 23 Uhr geöffnet.

Gültig ist auf jedem Fall die 2G-Regel – wobei Besucher geimpft oder genesen sein und einen Nachweis darüber mitbringen müssen. Die CityAlm läuft bis zum 30. Dezember. Am 24. November, 24. und 25. Dezember bleibt der Weihnachtsmarkt jedoch geschlossen.

Freizeit